Dieses Wiki ist ein XML-Dump-Klon von "Heroes Wiki", dem Haupt-Wiki zur Heroes-Saga, das seit dem 1. Juni 2020 endgültig geschlossen wurde. Der Zweck dieses Wikis ist es, eine umfassende Datenbank über das Franchise online zu halten.

2.09 Lektionen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Heroes Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
imported>Baju
K (Cautionary)
imported>The lady with the white scarf
K (DErstausstrahlung)
Zeile 9: Zeile 9:
 
| Folge = 09
 
| Folge = 09
 
| Erstausstrahlung =19. November 2007
 
| Erstausstrahlung =19. November 2007
 +
| DtErstausstrahlung = 12. November 2008
 
| Drehbuch = [[Joe Pokaski]]
 
| Drehbuch = [[Joe Pokaski]]
 
| Regie = [[Greg Yaitanes]]
 
| Regie = [[Greg Yaitanes]]

Version vom 1. August 2008, 08:45 Uhr



Cautionary Tales
Staffel: 2
Folge: 09
U.S. Erstausstrahl.: 19. November 2007
Dt. Erstausstrahl.: 12. November 2008
Cautionary tales.jpg
Drehbuch: Joe Pokaski
Regie: Greg Yaitanes
Vorherige Folge: Four Months Ago...
Nächste Folge: Truth and Consequences

Zusammenfassung


Inhaltsangabe

2x09episodetitle.jpg

Die Bennets sind beim Packen um sich auf das Verlassen ihres Hauses vorzubereiten, als Claire im Chearleader-Outfit die Treppe herunterkommt. Als sie sich auf den Weg in die Schule machen will, wundert sich ihr Vater über die Uniform, wo er doch klar gemacht hat, dass sie heute noch Costa Verde verlassen werden, aber Claire weigert sich auf ihn zu hören. Noath droht damit etwas zu unternehmen, wenn sie sich nicht umzieht, aber Claire unterbricht ihn, ob er ihr jetzt auch das Gedächtnis löschen wolle? Noah meint, sie wisse nicht, worüber sie spreche, sehr wohl, sagt sie, er habe West entführt. Er handle nur für siech und sie würden niemals aufhören wegzulaufen. Noah droht daraufhin Claire zu fesseln, doch ihre Mutter schreitet ein und sagt, dass Claire sich von ihren Freunden in der Schule verabschieden solle, denn sie verließen die Stadt heute Nacht.

An Kaitos Beerdigung auf dem Aoyama Friedhof wird Hiro aufgerufen, den Nachruf auf seinen Vater zu halten. Er kommt zum Podium, stürmt dann aber wortlos weg. Ando ihm nach, fragt ihn, ob er OK sei. Hiro antwortet, dass er zu spät zurück gekommen sei und sie nicht einmal den Mörder kennten, das sei alles seine Schuld. Ando drängt, er solle zum Podium zurück. Aber Hiro will nicht, das würde ja heißen, dass er den Weggang seines Vaters akzeptierte. Dann entschwindet er eine Woche rückwärts zum Mordtag.

Claire lässt Steine sprechen.

Matt betrachtet das Photo der Zwölf als Molly hereinkommt. Er will ihr etwas zum Essen machen, aber sie fragt nach dem Photo. Matt meint, es sei ein "Puzzle", die Leute hingen irgendwie zusammen; Molly ist bereit, sie für ihn aufzuspüren. Er lehnt schnell ab, er habe schon genug Fehler gemacht, jetzt soll sie ein normales Leben führen können. Sie protestiert, aber er bleibt dabei. Als sie immer noch nicht nachgibt, nutzt er seine Kraft, es ihr einzureden. Sie ist einverstanden und will weg, da redet er ihr auch noch ein, zurück zum Tisch zu kommen, was sie auch sofort tut.

Mohinder trifft Bob in einem Hotel in Costa Verde; Mohinder will wissen, wie sie Claire kidnappen sollen, Bob meint, das ginge schnell und dabei könnten sie auch gleich Noah ausschalten. Mohinder will mit Töten nichts zu tun haben, aber Bob sagt, das sei bloß so ein Ausdruck und er habe sich richtig entschieden. Nun brauche er einen Partner: Er stllt ihm seine Tocher Elle vor. Darauf fragt Bob sie, ob sie ihren scharfen Schuss trainiert habe, sie lässt ein Kugelblitzchen auf ein Glas fallen, es geht in Flammen auf. Mohinder schaudert ob dieser Zielgenauigkeit, während sie sich die Finger kühl bläst wie einen Pistolenlauf.

Claire hat schwere Steine zusammengetragen, da landet West neben ihr und fragt, was sie wolle. Sie streiten, wo Claires Herz wirklich schlage, Claire meint, sie sei doch bloß eine Cheerleaderin. West fragt, ob wirklich alles ein Zufall war, und Claire nickt. Er würde ihr ja gerne glauben, aber er tue es nicht, meint West. Als er dann wegfliegt, sieht er, dass all die Steine das Wort SORRY formen.

Matt arbeitet immer noch am Fall Angela Petrelli, da kommt Kommissar Fuller und sagt, der Fall sei gelöst und er soll davon ablassen. Matt ist jedoch überzeugt, dass es ein falsches Geständnis war. Jetzt projiziert er seinen Wunsch in Fullers Kopf und der gewährt ihm die 24 Stunden Frist, wie er es wollte.

Bei Bennets reden Noah und Sandra über West, Sandra ist schockiert, dass Noah diesen als jungen Knaben entführte. Noah zeigt ihr darauf das Bild mit der durchschossenen Hornbrille und gibt dabei Claire recht, es gehe immer um ihr. Dann folgt das mit dem schießenden Mohinder, Noah glaubt das Ziel zu sehen, Mohinder sei ein guter Mann. Jetzt müsse er unbedingt West finden.

Mohinder antwortet Noah am Handy. Noah fragt, ob Molly West für ihn |lokalisieren könne. Mohinder sagt ja, sagt aber Bob und Elle in seinem Hotelzimmer, sie könnten das ausnützen und ihm einen falschen Ort angeben. Elle findet es nicht gut, einen Plan, der schon läuft, abzuändern, aber Mohinder droht, Noah alles zu sagen, wenn sie es nicht auf seine Weise machten. Bob gibt nach und Elle überreicht Mohinder eine Schusswaffe.

Um eine Woche zurückversetzt hört Hiro auf Charles Deveauxs Dach das Gespräch seines Vaters mit Angela über die Todesdrohungen, das mit der Ohrfeige endet. Als Angela weg ist, tritt Hiro hervor, sein Vater ist erfreut ihn zu sehen. Hiro sagt ihm er sei in der Zeit von Takezo Kensei gewesen und er sei gekommen, ihn vor seinem Tod zu warnen. Kaito fragt, woher er das wisse, Hiro sagt, er sei eben noch an seiner Beerigung gewesen. Kaito sagt Hiro, dann sei das wohl sein Schicksal, aber Hiro will das nicht hören, er will ihm zeigen, wie er seinerzeit gefühlt habe; er legt ihm die Hand auf die Schulter und trägt ihn zurück in die Vergangenheit.

Noah sagt Sandra, er halte es nicht zu Hause aus. Kaum tritt er vor die Tür, schnappt ihn West und trägt ihn hoch in den Himmel. Oben droht er ihm, ihn fallen zu lassen, wenn er nicht antworte. Noah sagt, offenbar sei er für Claire ziemlich wichtig, da sie ihn verleugnete. West segelt auf die Erde zurück, beide fallen zu Boden, Noah drückt West an den Boden, da erhält er einen Anruf von Mohinder, welcher West lokalisisiert haben will an einer offensichtlich falschen Kreuzung Verbena/Palm, wo Noah sich doch bei Ocean und 4th Street befindet. Noah lässt sich nichts anmerken, sagt nur, dass Claire in Gefahr sei.

Elle schreit auf vor Schmerz als sie merkt, dass Füsse im Wasser Elektrizität leiten.

Claire ist beim Cheerleadertraining, da holt sie die Leiterin raus, weil ein gewisser Herr Bishop von der Schulbehörde sie sprechen wolle. Es ist Bob, der sie versehentlich mit ihrem richtigen Namen "Miss Bennet" nennt. Claire rennt entsetzt davon, da die Firma sie entdeckt hat.

Elle und Mohinder warten auf Noah; Mohinder fragt Elle, ob sie schon mehrere Menschen umgebracht habe. Elle schiebt die Frage weg, das gehe ihn nichts an. Mohinder sagt, er wolle zuerst allein mit Noah sprechen, er vertraue ihm. Als Noah an die angegebene Adresse Verbena und Palm kommt, setzt sich Mohinder auf den Rücksitz seines Autos und verlangt von ihm, er solle Claire der Firma übergeben, sie bräuchten ihr Blut. Noah ist empört, er sei ein Einheimischer geworden, Claire gebe er auf keinen Fall her. Da zieht Mohinder die Waffe: Er müsse das tun, was er richtig finde.

Entsetzt ist Claire nach Hause gerannt und findet dort das Gemälde ihres toten Vaters. Jemand legt die Hand auf ihre Schulter – es ist ihre Mutter. Sie warnt sie vor dem Typ, der dann auch mit der Waffe eintritt, aber Sandra höflich begrüsst; Isaac sei in der Tat ein höchst begabter und treffsicherer Maler gewesen.

Noah und Mohinder halten hinter der Schule an; Noah fragt Mohinder, wo sein Partner sei, da kommt Elle herbei. Noah grinst, er kenne sie bestens. Elle fangt an zu knistern und geht auf sie zu, erstaunt, dass Noah über sie weg sieht, sie dreht sich um und schon hat West sie gepackt und weggeflogen. Er stößt im Flug an ein Auto, Elle schlägt den Kopf daran an und fällt bewusstlos daneben. Mohinder zielt mit seiner Waffe auf Noah, der sieht blitzartig das passende Gemälde 7/8, entwaffnet Mohinder und hält den Lauf auf ihn, doch West sagt, er solle nicht. Er lässt es bei einem kräftigen Tritt seitwärts bewenden.

Als Noah nach Hause kommt, findet er Sandra an den Stuhl gefesselt. Sie sagt ihm, Bob habe Claire mitgenommen. Noah meint, er hätte ein Pfand. Als Sandra fragt was für eines kommt West herein mit der bewusstlosen Elle über den Schultern. Noah fragt seine Frau, ob sie schon Mr. Muggless Hundebad eingepackt habe.

Noah weckt Elle mit Wasserspritzern, sie ist jetzt an einen Stuhl gefesselt mit den Füßen im Hundebad. Auf die Bemerkung von Noah, er müsse ihren Vater sprechen, legt sie los mit ihren Blitzen, aber das Wasser gibt ihr den vollen Schlag zurück bis hinauf in den Kopf, und sie schreit vor Schmerz auf. Noah sagt ihr, er kenne sie vom Tag an als man sie zur Firma brachte und ihr Vater mit ihr zu experimentieren begann, das habe sicher weh getan. Er teilt ihr seinen Plan mit, sie gegen Claire einzutauschen.

Noah zielt auf Bob mit Elle in den Armen, Mohinder schaut gespannt.

Bob ist gerade daran, Claire zu fesseln, da klingelt sein Handy; statt wie erwartet Elle hört er aber Noahs Stimme: wenn er Claire etwas antue, werde er Elle umbringen. Er werde Bob am Strandarking in zwei Stunden erwarten für den Austausch einer Tochter gegen die andere. Bob entnimmt Claire Blut.

Hiro und Kaito erscheinen siebzehn Jahre zurückversetzt an der Beerdigung von Hiros Mutter. Als Kaito fragt, warum er das tue. antwortet dieser, er wolle ihn fühlen lassen, wie es weh tue. Aber Kaito meint weiterhin, man müsse sein Schicksal annehmen. Da rennt Hiro zufällig in sein eigenes jüngeres Selbst, welcher Takezo Kensei spielt und es nicht zulassen wird, dass sein Vater auch sterbe. Da mahnt der ältere Hiro den Kleinen, man könne nicht Gott spielen.

Noah macht sich für den Austausch bereit, West will unbedingt mitkommen, er sei der schnellste Weg zur Flucht. Noah gibt nacht und will Sandra, aber sie lehnt ab. Sie meint, Mädchen läsen Freunde aus, die ihrem Vater glichen.

Hiro und Kaito kommen zurück zur Nacht des Mordes an Kaito. Der Vater sagt, wie stolz er auf seinen Sohn sei, sie nehmen Abschied voneinander und Hiro zieht sich zurück. Als dann wie vorgesehen der Kapuzenmörder hereinstürmt, stoppt Hiro die Zeit gerade bevor beide herunterstürzen um den Mörder zu entlarven, er tritt näher und erkennt Takezo Kensei in der Gegenwart!

Matt sucht Angela im Gefängnis auf. Angela verspottet Matt, sie sei von seinen Gedankenleserei weniger beeindruckt als von denen seines Vaters. Matt kann jedoch mit seiner aktiven Telepathie Angela zwingen, ihm Kaitos Mörder und die unbekannte Frau auf dem Photo zu nennen. Angela versucht möglichst lange, den Namen der Frau nicht zu nennen, sie wolle allein gelassen werden, bis ihre Nase blutet. Angela sagt ihm, wenn er ihre Antwort erzwinge, sei er nicht nur wie sein Vater, er werde wirklich zu seinem Vater.

West, Noah und Elle warten auf Mohinder, Bob kommt mit Claire. Beide Töchter wechseln die Plätze. Kaum ist Claire auf der anderen Seite, fliegt West mit ihr davon. Da brennt Elle ihre Fesseln entzwei und sendet ihnen beidhändig einen Kugelblitz nach. Volltreffer, beide fallen zu Boden, Claire zu Wests Schutz als Erste. Sie erholt sich rasch von dem Fall. Jetzt will Elle Noah angreifen, der schießt ihr in die Schulter, sie fällt und Bob rennt ihr zu Hilfe. Noah nimmt ihn ins Visier: Immer muss er vor der Firma fliehen, aber wenn er Bob ausschaltet, sei die Firma ausgeschaltet. Er will schießen, da kommt ihm Mohinder zuvor und es verwirklicht sich das achte Gemälde mit Noahs durchschossener HRG und dahinter West, der die hysterisch schreiende Claire zurückhält und dann mit ihr wegfliegt, während Mohinder, Bob und Elle stumm starren.

West landet mit Claire vor dem Haus. Claire bedauert, als Letztes zu ihrem Vater gesagt zu haben, sie hasse ihn. Das war doch nicht ihr Ernst, meint West, aber Claire sagt, es war's. West schaut ihr nach, wie sie zu ihrer Mutter tritt um ihr die Todesnachricht zu überbringen, Sandra fällt auf die Knie und bricht in Tränen aus.

Offenbar ist Auferstehung ein rechter Schock.

Zurück an Kaitos Beerdigung ist es erneut an Hiro, den Nachruf zu sprechen, er beginnt nochmals mit der Weigerung, ihn als tot zu erklären, denn das hieße seinen Weggang zu akzeptieren. Er aber lebe weiter ihn ihm durch alles, was er ihn gelehrt habe. Während seiner Ansprache laufen passend die Bilder des Abspanns: Mohinder mit der Mordwaffe in der Hand, Bob mit einer Geste für seine Tochter, die jedoch angewidert zurückweicht. Matt mit der nun vollständig kommentierten Photo der Zwölf inklusive dem Namen Victoria Pratt. Hiro wischt dann die rote Farbe von der Grabinschrift. Sandra lehnt an der Heizung und krault Mr. Muggles, während Claire und West im Bett kuscheln.

Am Ende von Hiros Rede wird ein Tropf sichtbar, dann ein Körper, dann dessen Gesicht: Es ist Noah, der offenbar dank des Blutes heilt, selbst das Auge. Er kommt zu sich, sitzt auf und schnappt nach Luft, total schockiert .

Zitate

"You've gone native!"

- Noah (zu Mohinder)


"What are you gonna do? Tie me up?"

"If I have to."

"Noah, put down the tape!"

- Claire, Noah, Sandra


"There's something bigger going on here. I don't know what it is, but these guys are involved in some kind of organization. Like, from back in the '70s."

"Like a disco?"

- Matt, Detective Fuller


"Stings like a bitch, doesn't it?"

- Noah (to Elle)


"You touch my daughter, and I'll kill yours."

- Noah (to Bob)


"We have the power of gods. That does not mean we can play God."

- Kaito (to Hiro)


"They say girls tend to find boys just like their dads."

"Because he can fly?"

"No, her real dad - YOU."

- Sandra, Noah


"What's your superpower? Punching bag?"

- Elle (to Mohinder)


"I'm Takezo Kensei!"

"Yes you are."

- Young Hiro, Hiro


"Holy sh-"

- Noah

Anmerkungen

  • In der Sendung Heroes Unmasked zu dieser Folge wird der Titel "Cautionary Tales" ausdrücklich auf Elle bezogen. Ihr Schicksal als Versuchskaninchen der Firma ist das "Warnmärchen" für Bennet: So würde es heraus kommen, wenn Claire in deren Hände geriete, und um dies zu verhindern, foltert er seinerseits Elle wie es ihr eigener Vater getan hat.

Wissenswertes

  • In dieser Folge gibt es mehrere Momente die schon ähnlich in früheren Folgen der ersten Staffel vorkommen.
- Claire sagt zu West "Ich bin nur eine Cheerleaderin", Claire sagte dies zu Peter in Heimkehr. Weiter sind beide Folgen Cautionary Tales und Heimkehr die jeweils neunte der beiden Staffeln.
-Als Mohinder auf dem Rücksitz vom Auto ist während Noah fährt, dies wiederspiegelt ihre erste Begegnung in Genesis. Dort fuhr Mohinder sein Taxi und Noah war sein Passagier.
- Als Noah heilt und sich im Bett aufsetzt, sagt er "Holy sh--" und es folgt ein to be continued. Eine ähnliche Szene erlebt Claire in Ein gewaltiger Schritt.
  • Dies ist die erste Folge in der Claire ihre Costa Verde Cheerleading Uniform trägt.
  • Victoria Pratt ist auch der Name einer Schauspielerin die in der Serie Mutant X eine Hauptcharakter darstellte, die Serie lief von 2001-2004.
  • Das Lied welches während Claires Cheerleader Training zu hören ist, ist "Back to the Streets" von Panic at the Disco

Charakterauftritte

[bearbeiten]Charakterauftritte



Vorherige: Four Months Ago... {{{Titel}}} Nächste: Truth and Consequences
Siehe auch: Band Eins EpisodenBand Zwei EpisodenBand Drei EpisodenBand Vier EpisodenBand Fünf EpisodenHeroes Reborn EpisodenAlle Episoden