Dieses Wiki ist ein XML-Dump-Klon von "Heroes Wiki", dem Haupt-Wiki zur Heroes-Saga, das seit dem 1. Juni 2020 endgültig geschlossen wurde. Der Zweck dieses Wikis ist es, eine umfassende Datenbank über das Franchise online zu halten.

Hiro Nakamura/Staffel 1

Aus Heroes Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dieser Artikel archiviert die Entwicklung von Hiro Nakamura innerhalb der 1. Staffel. Mehr Informationen über Hiro Nakamura gibt es im Hauptartikel.

Entwicklung des Charakters

Genesis

In seiner Bürozelle gelingt es Hiro, seine kürzlich entdeckte Fähigkeit zu nutzen: Er lässt den Sekundenzeiger seiner Uhr eine Sekunde zurückgehen. Aufgeregt rennt er durch an den Zellen anderer Mitarbeiter vorbei und ruft dabei "Yatta!" (Ich hab's getan!). Sein Freund Ando Masahashi ist skeptisch und scherzt, dass Hiro dieselben Fähigkeiten wie Mr. Spock besitzt.

Hiro stellt die Hypothese auf, dass er zusätzlich zum Ändern der Zeit auch teleportieren könnte. Ando ist auf den persönlichen Gewinn bedacht, der aus der Superkraft seines Freundes möglicherweise gezogen werden könnte. Hiro beharrt jedoch darauf, dass ein Superheld niemals auf solche Weise nutzen sollte. In einer Karaokebar bringt Ando Hiro dazu, sich zu den Frauen in den Waschraum zu teleportieren. Hiro geht darauf ein und hat Erfolg, wird aber deshalb aus der Bar geworfen.

Ando ist nicht in der Lage, Hiros Enthusiasmus darüber zu verstehen, anders zu sein als alle anderen. Ihr ganzes Leben lang, wurde ihnen beigebracht, gleich zu bleiben. Hiro verlässt ihn frustriert. Am nächsten Tag sieht Hiro in einer U-Bahn ein Plakat, das für Urlaub in New York City wirbt. Nach intensiver Konzentration gelingt es ihm, sich auf den Times Square zu teleportieren. Von Aufregung und Freude ergriffen streckt er seine Hände in die Luft und ruft: "Yatta! Hello, New York!"

Kein Blick zurück

In New York findet und kauft Hiro die 14. Ausgabe von 9th Wonders!, dessen Cover prophetisch Hiro abbildet, wie er auf dem Times Square mit den Händen in der Luft steht und "Ich hab's getan!" ruft, genau wie es eben geschehen ist. Er liest, dass die Ausgabe von Isaac Mendez erstellt wurde und folgt der Adressenangabe des Comics zu dessen Attelier. Dort entdeckt er den Künstler mit aufgeschnittener Schädeldecke und einer Pistole, die neben ihm liegen. Als Polizisten hereinkommen, ergibt sich Hiro sofort, wird aber beim erneuten Anblick von Isaacs Leiche bewusstlos.

Die Polizisten verdächtigen Hiro, Isaacs Gehirn entfernt zu haben, und fragen ihn, wie er ohne Ausweise überhaupt hierher kam. Hiro sagt ihnen, dass er sich teleportiert habe und Ando bei der Aufklärung helfen kann, wenn sie ihn anrufen. Ando erzählt der Polizei, dass Hiro seit 3 Wochen vermisst wird, worauf Hiro auf seine Uhr guckt und meint, dass es immer noch der 2. Oktober sei. Der Inspektor berichtigt ihn und zeigt ihm eine Tageszeitung, die Nathan Petrellis übermäßigen Wahlsieg zeigt und, dass in Wirklichkeit bereits der 10. November sei. Ungläubig versucht Hiro sich einen Reim darauf zu machen, als es einen lauten Knall gibt. Vom Fenster aus sieht er, wie eine gewaltige Explosion die Stadt in Schutt und Asche legt. Bevor die Explosion ihn erreicht, teleportiert Hiro sich zurück in die Bahn in Tokyo am 2. Oktober.

Comic: The Crane

Hiro entgeht knapp der Explosion und ist erleichtert, dass er nicht tot ist. Er läuft zurück zu seinem Appartment und sucht nach Ausgabe #1 von Action Comics, die ihm sein Großvater gegeben hat. Er reißt das Cover ab und faltet es zu einem Origami-Kranich, den er beim Hiroshima Friedensdenkmal hinlegt. Er wirft seinen Arbeiterausweis von Yamagato Industries weg und sagt, er würde das Andenken seines Großvaters nie wieder missachten.

Ein gewaltiger Schritt

Hiro kehrt nach Japan zurück und besucht Ando bei Yamagato Industries. Er erklärt ihm, dass er fünf Wochen in die Zukunft und bis nach New York gereist ist, wo er Zeuge einer nuklearen Explosion wurde. Anfangs noch skeptisch, verliert Ando so langsam seine Zweifel, als Hiro ihm ein Heft der 9th Wonders! Ausgabe #14 zeigt, die genau das Gespräch darstellt, das sie gerade führen. Er ist erst wirklich überzeugt, als Hiro den Comic und seine Fähigkeit benutzt, um ein japanisches Schulmädchen zu retten, das beinahe von einem LKW angefahren worden wäre. Von diesem Punkt an erklärt er sich dazu bereit, Hiro zu begleiten. Die beiden fliegen zum Flughafen von Los Angeles und mieten ein Auto von Hotspur, um nach Las Vegas zu fahren, wie es das Comic verhersagt. Doch kurz nach dem Ausleihen des Nissan Versa steht auf der letzten Seite des Comics nur noch: "Fortsetzung folgt..."

Kollision

In Las Vegas verspielt Ando all ihr Geld bis auf einen Dollar, den er dann auf 26 Schwarz am Roulette Tisch setzt. Hiro ist entsetzt und hält aus Verzweiflung die Zeit an, um die Roulettekugel auf die richtige Zahl zu legen. Ando freut sich riesig über seinen Gewinn und redet von einer "Glückssträhne". Als Hiro ihm daraufhin berichtet, dass er die Zeit angehalten und betrogen hat, ergreift Ando die erste Möglichkeit, um Hiros Fähigkeiten ausnutzen und überedet ihn den Trick immer wieder zu wiederholen. Von dem erspielten Geld kaufen sie sich als erstes ein Partneroutfit und imitieren damit eine Szene aus Rain Man. Später sieht man die beiden beim Pokerspiel: Hiro tauscht das schlechte Blatt seines Freundes mit dem Flash des Gegners aus. Als die Freunde nach ihrer gewaltigen Gewinnsträhne aus dem Casino geworfen werden, lauert ihnen der betrogene Pokerspieler auf. Ando bedroht den Mann und seine Begleiter mit Hiros "immensen Fähigkeiten", aber mit nur einem Schlag ist Hiro K.O.

Botschaft aus der Zukunft

Hiro und Ando werden in der Wüste außerhalb von Las Vegas aus einem Van geworfen. Sie betreten das nahe gelegene "Fly By Night"-Lokal, wo sie sich über den Sinn ihres Hierseins streiten, worauf Ando weggeht. Direkt danach wird Hiro Zeuge, wie Nathan Petrelli genau vor dem Lokal landet. Als Nathan das Lokal betritt spricht Hiro ihn an und erklärt in gebrockenem Englisch, dass er ihn fliegen gesehen hat. Er fügt hinzu, dass er auch besonder sei, da er Raum und Zeit manipulieren kann. Er erzählt Nathan über die Explosion, aber Nathan scheint ihn als verrückt abzustempeln. Als Nathan Hiro nach dem zukünftigen Ergebnis der Wahl fragt, sagt ihm Hiro, dass es ein großer Sieg sei. Als Nathans Limosine vorfährt, bittet Hiro Nathan, ihn mit zurück in die Stadt mitzunehmen. Mit einem "Wählt Petrelli"-Button am Jacket kehrt er zum Leihwagen zurück, nur um festzustellen, dass er weder fahren noch die englische Anleitung lesen kann. Letztlich taucht Ando auf und sie setzen ihre Reise zusammen fort. Mit Andos Hilfe ruft Hiro bei Isaac Mendez an, um ihn vor der Zukunft zu warnen. Peter Petrelli nimmt den Anruf entgegen und erzählt Hiro, dass er eine Nachricht für ihn hat.

Das zweite Gesicht

Peter gibt seine Botschaft Hiro und Ando weiter. Er sagt ihnen: "Rette die Cheerleaderin, rette die Welt!" Ando versucht herauszufinden, wo sich die Cheerleaderin befindet, aber Peter und Isaac wissen es nicht. Peter berichtet ihnen über "den Hiro der Zukunft und dass dieser ihn beauftragt hat, die Cheerleaderin zu retten. Ando übersetzt für Hiro. Dabei sagt er Hiro unter anderem auch, dass er in der Zukunft ein Schwert besitzt, was seinen Freund offensichtlich sehr beeindruckt. Peter weist sie an, nach New York zu kommen und sich mit ihm und Isaac zu treffen, damit sie die Cheerleaderin finden können. Nach dem Telefonat diskutiert Hiro mit Ando über die Aufgaben eines Helden. Ando möchte nicht nach New York gehen, doch Hiro überzeugt ihn, indem er ihm klar macht, dass man keine Superkräfte braucht, um ein Held zu sein. Es kommt auch die Frage auf, warum Hiros zukünftiges Ich einen Fremden aufgesucht hat, und nicht Hiro und Ando. Doch für den in Sci-Fi belesenen Hiro ist die Sache völlig klar: "Damit er keinen Riss im Raum-Zeit-Gefüge verursacht, natürlich!".

Beim Ausparken fährt den beiden beinahe ein Geländewagen in den Kofferraum. Darin sitzt der Spieler, den Hiro und Ando beim Poker betrogen haben. Er sagt, dass er bloss reden will. Ando behauptet, dass sie nicht gemogelt haben und dass Japaner einfach nur mehr Glück haben. Der Pokerspieler sagt ihnen, dass er weiss dass sie betrügen und nur keine Ahnung hat, wie sie das anstellen. Als Wiedergutmachung sollen die beiden für ihn bei einem privaten Pokerspiel eine Rückzahlung gewinnen.

Später bei der Pokerrunde in einem Lagerhaus in Las Vegas soll Hiro nach Andos Angaben so "beschummeln", dass die Pokerspieler auch mal gute Karten haben, damit diese keinen Verdacht schöpfen. Hiro verteilt die Karten so, dass Ando ein schlechteres Blatt hat, gibt aber noch zwei Karten blind aus. Daher hat Ando einen Flash und setzt gleich mal gierig 1000 Dollar. Hiro fällt vor lauter Schreck über die hohe Summe um und rumpelt gegen einen Eimer. Ando bückt sich, um beim Aufheben zu helfen. Da sieht er, dass einer der Spieler, Ernie, eine Waffe unter dem Tisch liegen hat. Ando schließt daraus, dass er und Hiro umgebracht werden sollen und zieht Hiro in die Toilette, nur Momente bevor Jessica alle im Raum tötet. Hiro kann die Zeit nicht schnell genug anhalten um die Pokerspieler zu retten. Und weil er sich in der Toilette versteckt hat zweifelt er nun, ob er wirklich der Held ist, der er dachte zu sein und macht sich schreckliche Vorwürfe, weil es ihm nicht gelungen ist, einzuschreiten. Seine Mine hellt sich erst wieder auf, als Ando ihm erklärt, dass Hiro in der Zukunft doch auch zeitreisen kann: er solle einfach üben, und könne ja dann in der Zeit zurückreisen und die Leute retten.

Nichts zu verbergen

Als D.L. eine Frau aus ihrem Auto zieht, explodiert es und Hiro hält die Zeit an, um sie aus dem Explosionbereich zu schieben, wobei er sich beschwert, warum er keine Super-Stärke bekommen konnte.

Während sie auf das Eintreffen der Polizei warten, fragt Micah, wie sie an eine Ausgabe von 9th Wonders! gekommen sind, die nicht veröffentlich wurde. Hiro sagt ihm, dass er in die Zukunft gegangen ist.

Sieben Minuten bis Mitternacht

Ihre Reise fortsetzend, um Peter Petrelli in New York City zu treffen, halten Ando und Hiro zum Frühstück beim Burnt Toast Diner in Texas. Sie treffen die Kellnerin Charlie, die exzellent Japanisch spricht dafür, dass sie es seit gerade mal einer Woche aus einem Sprachführer lernt.

Hiro ist augenblicklich von Charlie verzaubert und verbringt einen Großteil der Zeit mit ihr, wobei er sie Japanisch lehrt. Sie offenbart, dass sie sich seit den letzten paar Monaten an alles erinnern und alles verstehen kann, was sie liest. Dies seit der Grund, warum sie so schnell Japanisch lernte und es besser sprechen kann, als man es durch einen Sprachführer erwarten würde. Hiro erzählt ihr, dass er auch eine "Fähigkeit" hat, aber als sie darauf eingeht, meint er, er können jedem Japanisch beibringen.

Während Hiro auf der Toilette ist, wird Charlies Körper mit aufgeschnittenem Kopf gefunden. Sheriff Davidson befragt Hiro und Ando und erzählt ihnen, dass sie hier bleiben sollen, damit er ihre Aussage aufnehmen kann. Hiro glaubt, dass er etwas tun muss, um den Mord an Charlie aufzuhalten. Ando versucht ihn zu überzeugen, dass es zu riskant sei, in der Zeit zurückzu gehen und sie zu retten, und dass sie stattdessen ihre Mission fortsetzen sollten. Hiro verschwindet dennoch in die Vergangenheit, versichert Ando aber vorher, dass er in 5 Sekunden zurück sei. Als Ando bis 5 gezählt hat, ist der Hiros Stuhl immer noch leer.

Heimkehr

Ando bemerkt zufällig, dass Hiro auf dem Geburtstagsfoto an Charlies Gedenkwand ist. Aufgeregt fragt er die Managerin, wann es aufgenommen wurde, und erfährt, dass es sechs Monate alt ist. Sie erzählt ihm auch, dass Hiro und Charlie bis vor ein paar Wochen gute Freunde waren. Kurz vor Ende der Folge erscheint Hiro sechs Monate zuvor im Lokal. Charlie gießt ihm Kaffee ein und wird dann von den anderen Anwesenden zu besagter Fotoaufnahme gerufen, wobei sie Hiro zuwinkt, dass er auch dazukommen soll.

Sechs Monate zuvor

Hiro erscheint im Burnt Toast Diner sechs Monate zurück in der Vergangenheit, er denkt jedoch, dass er nur einen Tag zurückgereist ist. Nachdem er Charlie gesagt hat, dass er hier ist um ihr Leben zu retten, lädt sie ihn zu ihrer Geburtstagsfeier ein. Hiro versucht vergeblich, Charlie zu erklären, dass er sich aus der Zukunft hierher teleportiert hat und rät ihr, morgen nicht zur Arbeit zu gehen. Er realisiert, dass er sich viel zu weit zurückteleportiert hat, und fürchtet sich davor, sich nochmals zu teleportieren, aus Angst davor das Ziel erneut zu verfehlen. Er ruft Ando an seinem Arbeitsplatz an, doch der Anruf wird einem unwissenden Hiro beantwortet, der in diese Zeit (sechs Monate zuvor) gehört.

Hiro erklärt Charlie, dass sie eine spezielle Kraft besitzt, doch Charlie zweifelt daran. Hiro versucht, seine Kraft Charlie zu beweisen: Im Handumdrehen überreicht er ihr einen Blumenstrauss, arbeitet eine Bestellung ab und sagt ihr schliesslich, dass morgen "die Schwalbe den Drachen schlagen wird". Am nächsten Tag zeigt Hiro Charlie eine japanische Zeitung die verkündet, dass das Baseball-Team die Schwalben das Team die Drachen geschlagen hat. Unversehens lässt er im Raum tausende gefalteter Papier-Kraniche auftauchen, so dass er gemäss einer japanischen Legende einen Wunsch erfüllt bekommt. Dann bietet Hiro Charlie ein Flugticket nach Japan an. Die zwei kommen sich näher und küssen sich schliesslich. Plötzlich wird Hiro in die Gegenwart zurückteleportiert, auf ein Flachdach in Tokio. Er kann sich nicht zurück teleportieren. Er reist (herkömmlich) zurück nach Texas, wo er sich wieder mit Ando trifft und feststellt, dass er nicht fähig war Charlie zu retten. Mutlos verkündet er, dass er die Vergangenheit nicht ändern kann.

Ausgelöscht

Hiro und Ando erreichen die Union Wells High School am Tag nach Homecoming. Hiro ist Niedergeschlagen und behauptet, weil sie versagt hätten die Cheerleaderin zu retten, hätten sie keine Chance mehr die Welt zu retten, aber Ando entgegnet dass die Nachricht vielleicht eine Liste war und keine Bedingung (Wenn-Dann). Nachdem sie beschließen ihre Mission trotzdem fortzusetzen erhalten sie einen Anruf von Isaac Mendez der soeben aus der geheimen Einrichtung bei Primatech Paper Co. geflohen ist. Nach dem Treffen mit Isaac an einer Bushaltestelle nehmen sie ihn mit zum Burnt Toast Diner und tauschen Informationen aus: Hiro erzählt Isaac von der zukünftigen Explosion und dass er ihn tot in seinem Apartment gefunden hat und Isaac erzählt ihnen von der Gefangennahme Sylars und seinem Bild von einem explodierenden Mann. Später ermutigt Hiro Isaac in einem Motelzimmer dazu ohne Drogen zu malen. Isaac gelingt dies auch und er zeichnet ein Bild auf dem Hiro mit einem Schwert gegen einen Dinosaurier kämpft. Hiro ist besorgt darüber, dass wenn er in die Vergangenheit reist und er auf einen Käfer tritt, er die Zukunft ändern könnte...und dann entschließt er sich dieses Schwert zu suchen.

Gottesgabe

Nach der Tragödie mit Charlie merkt Hiro, dass seine Kräfte schwächer gewordn sind. Trotzdem sind er und Ando letztlich in New York eingetroffen und suchen im Naturkundemuseum nach dem Schwert. Sie entdecken es schliesslich in der Vitrine über Takezo Kensei. Hiro meint, dass er seine Kräfte wiedererlangen wird sobald er das Schwert besitzt, also bemüht er sich das Schwert zu stehlen. Er versucht zweimal, die Zeit anzuhalten. Das erste Mal gelingt es ihm überhaupt nicht, das zweite Mal kann er die Zeit lediglich verlangsamen. Er entscheidet, dass das genügen muss, und nutzt seinen Vorteil, indem er das Schwert bei langsam laufender Zeit aus dem Museum herausbringt und erst danach die Zeit auf normal zurückstellt, so dass er nicht erwischt wird. Als er jedoch das Schwert aus der Scheide nimmt entdeckt er, dass er nicht das echte Schwert in seinen Händen hält, sondern nur eine Nachbildung die von der Linderman Gruppe gespendet wurde. Entmutigt bringt er die Nachbildung ins Museum zurück.

Hiro geht dann zu Isaacs Wohnung um ihm zu sagen, dass das Schwert bloss eine Nachbildung war, aber die Erwähnung von Lindermans Name erregt Nathans Aufmerksamkeit, der bereits dort ist. Hiro freut sich, den "Fliegenden Mann" wieder zu sehen, und diskutiert mit ihm über die bevorstehende Explosion und wie sie ihre Kräfte benutzen können, um sie zu verhindern.

Simon begreift, dass Hiro die Person ist, die Isaac in seiner 9th Wonders! Comicreihe dargestellt hat. Sie ist jetzt davon überzeugt, dass Isaac die Zukunft malen kann, und erklärt sich damit einverstanden, ein Gespräch zwischen Hiro und Mr. Linderman zu arrangieren.

Kontrollverlust

Während Ando mit einem Parkhaus-Angestellten über die Parkgebühr streitet, starrt Hiro auf eine Stempeluhr und versucht mit seiner Kraft die Zeit zu manipulieren, was ihm jedoch nicht gelingt. Hiro wiederholt ständig seine Behauptung, dass er das Schwert finden muss, bevor er seine Kräfte wieder anwenden kann. Er fragt sich, ob es sein Schicksal sei, den explodierenden Mann mit dem Schwert zu töten.

Als Hiro und Ando zu ihrem Mietauto gehen, bemerken sie einen fremden Mann mit einer Pistole, der neben dem Auto steht. Der Mann zieht seine Waffe und die beiden rennen davon. Sie versuchen von einem Kleinbus, der vorfährt, Hilfe zu bekommen, doch dann steigt ein weiterer fremder Mann aus dem Kleinbus. Nachdem sie den Männern eine Zeitlang ausweichen konnten, wird Ando gefangen genommen und Hiro stellt sich freiwillig in der Hoffnung, dass dafür Ando freigelassen wird, was jedoch nicht der Fall ist.

Im Kleinbus spricht Hiro zum Mann, der sie bewacht. Er sagt ihm, dass er auf einer sehr wichtigen Mission sei, aber der Mann antwortet ihm, dass er alles über Hiros "Mission" wisse. Auf Japanisch erklärt er Hiro, dass er selber keine Macht habe, sein Chef jedoch schon. Er bietet Hiro und Ando Flugtickets zurück nach Japan an, aber sie lehnen ab. Als der Kleinbus anhält, öffnet der Mann die Wagentür und Hiro sieht, dass es sich beim Chef des fremden Manns um seinen Vater handelt.

Ablenkungen

Am Hafen von Port Washington diskutiert Hiro mit seinem Vater über seine Mission und meint, dass er durch Finden des Schwerts beweisen kann, dass seine Kräfte wirklich existieren. Kaito besteht darauf, dass Hiros Schicksal zurück in Japan liegt. Hiro glaubt, dass seine Beschäftigung als gewöhnlicher Büro-Angestellter in einer Arbeitsnische bei Yamagato Industries zeigt, dass sein Vater ihn nicht respektiert hat. Er will nicht die Nachfolge seines Vaters als Präsident der Firma antreten.

Plötzlich erklärt Hiro seinem Vater, dass er die Position als geschäftsführender Vize-Präsident akzeptiert. Sofort beginnt er, Befehle für die Verlegung sämtlicher Geschäftszweige nach Tokio zu erteilen. Als Kimiko protestiert, weist Hiro sie zurück, indem er sich auf die Rechte beruft, die ihm sein neuer Titel verleiht. Kimiko weist schreiend auf ihre eigene Erfahrung hin. Hiro lächelt und erklärt, dass dies beweise, dass nicht er sondern Kimiko die Nachfolgerin seines Vaters werden sollte. Hiro umarmt seinen Vater auf ungeschickte Weise und akzeptiert es, von seiner älteren Schwester aufgezogen zu werden.

Flucht

In Las Vegas kehren Hiro und Ando zum Montecito Casino zurück und schleichen durch die Küche herein. Ando versucht Hiro davon zu überzeugen, sich nicht um die Beschaffung des Schwerts zu bemühen, aber Hiro erklärt ihm, dass er nicht aufgeben wird. Er sagt Ando, dass ein Held Hoffnung haben muss. Ando neckt Hiro, dass er herausfinden könne, wie man in Lindermans Büro gelangt, indem er nach Ausschau hält. In diesem Augenblick läuft ihnen ein schluchzendes Revuegirl über den Weg - das sich selber als Hope vorstellt. Sie erzählt ihnen, dass sie ihren missbrauchenden Freund verlassen hat, dabei jedoch ihre Tasche in seinem Hotelzimmer liegen gelassen hat. Ando will freiwillig die Tasche holen gehen. Als Hiro versucht ihn davon abzubringen, hört Hope zufällig, wie die beiden Linderman erwähnen. Sie bietet ihnen an, sie mit Linderman bekannt zu machen, wenn es ihnen gelingt die Tasche zu besorgen.

Hiro und Ando schmuggeln sich in das Hotelzimmer des Freunds, indem sich Hiro unter einem Zimmerservice-Wagen versteckt. Als der Mann duschen geht, lässt Hiro Ando ins Zimmer und sie beginnen zu suchen. Hiro versucht nach wie vor, Ando davon zu überzeugen, sich aus dem Staub zu machen; als er in einem Schrank eine Waffe findet, besteht er sogar darauf und Ando - vortäuschend, mit ihm das Zimmer verlassen zu wollen - sperrt Hiro aus dem Zimmer.

Hiro kehrt in den Umkleideraum zurück, wo er Hope findet. Er hört zufällig mit an, wie sie am Telefon jemandem erzählt, dass sie zwei "chinesische Typen" dazu hereinlegen konnte, die Tasche für sie zu holen. Als Hiro sie zur Rede stellen will, schlägt sie ihn k.o. und stopft ihn in einen Kleiderschrank. Nach wiederholten Versuchen, die Tür niederzureissen, wird sie geöffnet - von dem Mann, den Hope als ihren missbrauchenden Ex-Freund bezeichnet hat. Er stellt sich als S.R. Gustavson vor und sagt, dass er für die Nevada Gaming Commission arbeitet.

Comic: Road Kill

Sylar beobachtet Charlie im Burnt Toast Diner, wie sie Hiro und Ando grüsst.

Unerwartet

Mit vorgehaltener Pistole befreit Steve Gustavson Hiro aus dem Kleiderschrank. Hiro bittet Gustavson ihn mitzunehmen, so dass er Ando retten kann, denn er fühlt sich verantwortlich für ihn. Hiro glaubt, dass einem ein Partner nicht in die Quere kommt; dank einem Parter bleibt man ehrlich. Hiro und Gustavson gelangen zu einem Parkplatz in Primm. Als eine Schiesserei ausbricht, suchen Hiro und Ando Schutz im Gepäckfach eines Busses. Als Hope mit ihrer Waffe auf Hiro schiesst, beginnt er sich zu konzentrieren. Hiro gelingt es, die Zeit anzuhalten und dann umzukehren, was dazu führt, dass die Kugel zurück in die Pistole fliegt. Hiros Augen sind jedoch geschlossen und er ist sich seiner wieder aufgetauchten Kräfte nicht bewusst.

Hiro und Ando unterhalten sich, während Steve und Hope verhaftet werden. Hiro weist Ando an, den Mietwagen zurück zur Autovermietung zu fahren und nach Hause zurückzukehren.

Hiro im Alter von 10 Jahren

Hiro meint, dass er einen Fehler machte, als er ihn mitnahm. Er sagt Ando, dass bereits zu viele Leute sterben mussten und dass er nicht weiss, was er tun würde, wenn er Ando ebenfalls verlieren würde. Ein Bus hält an und Hiro steigt ein. Der Busfahrer fragt ihn, ob er allein sei, und Hiro antwortet ihm "Ja".

Die Firma

14 Jahre früher auf dem Hausdach der Familie Deveaux: Ein junger Hiro spielt mit dem Game Boy, während sein Vater und Mr. Bennet über die Zukunft des Babys Claire sprechen.

Parasit

Hiro versucht, das Corinthian Casino zu betreten. Ihm wird jedoch der Zutritt verweigert, denn er ist als Falschspieler registriert, und er wird von Sicherheitsleuten aus dem Casino geführt. Als Hiro draussen vor dem Casino steht, nähert sich Nathan. Hiro grüsst ihn voller Freude, aber Nathan ermahnt ihn, nur mit leiser Stimme zu sprechen, und sie gehen woanders hin, um ein privates Gespräch zu führen. Nathan erkundigt sich nach Ando und Hiro erklärt traurig, dass er ihn nach Hause geschickt hat. Die beiden diskutieren über das Thema, sich um andere Leute zu kümmern, und darüber wie sie verletzt werden können. Nathan gesteht ein, dass er Hiro zunächst für verrückt gehalten hat, während Hiro zugibt, dass er Nathan als "gemein" eingeschätzt hat. Nathan hilft dann Hiro auf seiner Suche nach dem Schwert, indem er ihm an den Sicherheitsleuten vorbeiführt, sehr zu Francis Ärger.

Hiro macht sich dann auf den Weg in Lindermans Archiv. Er übergibt dem Kurator Isaacs zerrissenes Gemälde und fragt nach einer Quittung. Vorübergehend allein sucht Hiro nach dem Schwert. Hiro versucht, das Schwert mitzunehmen, aber der Kurator kommt zurück und ruft den Sicherheitsdienst. Ando - er trägt die Uniform eines Sicherheitsmanns - kommt, um Hiro zu retten. Sie blockieren vorübergehend die Tür. Dann nimmt Hiro das Schwert und mit neuentdecktem Vertrauen in seine Kräfte gelingt es ihm, zusammen mit Ando auf Charles Deveauxs Dach zu teleportieren. Sie werden Zeugen eines zukünftigen New York, das nach einer Katastrophe wieder aufgebaut worden ist.

0,07 Prozent

Nachdem er sich fünf Jahre in die Zukunft teleportiert hat, begibt sich Hiro in Isaacs Wohnung und findet dort zahlreiche Schnüre, die quer durchs Zimmer gespannt sind. Hiro hört plötzlich das Geräusch eines Schwerts, das aus der Scheide gezogen wird, und zieht sein eigenes Schwert. Dann richtet er sein Schwert auf das Schwert seines zukünftigen Ich.

Comic: String Theory

Hiro richtet sein Schwert auf sein zukünftiges Ich.

Fünf Jahre später

Hiro begegnet seinem zukünftigen Ich und erfährt, dass er das Fadennetz in Isaacs Wohnung verwendet hat um herauszufinden, wie er die Geschichte verändern muss. Hiro ist überrascht zu erfahren, dass der Hiro der Zukunft versucht hat Sylar zu töten, um die Explosion zu verhindern, was jedoch misslang, weil Sylar sich regenerierte. Er erfährt auch, dass sein zukünftiges Ich Peter besucht hat und ihm die Nachricht überbracht hat, um Sylar daran zu hindern, die Fähigkeit der Cheerleaderin zu erlangen, doch die Geschichte hat sich noch nicht verändert. Hiro sagt seinem zukünftigen Ich, dass er Sylar nie getötet hat, und der Hiro der Zukunft erklärt ihm, dass er zurückkehren und es tun muss.

Matt Parkman und Der Haitianer stürmen plötzlich mit einem Heimatschutzbehörde-Team das Appartement und nehmen Hiro fest. Sie bringen ihn eine ihrer Einrichtungen um ihn zu befragen. Hiro erfährt, dass sein zukünftiges Ich ein Terrorist ist, aber er weiss die Antworten auf die Fragen der anderen nicht. Er fragt sich, warum Matt dabei hilft, weiterentwickelte Menschen zu unterdrücken.

Mohinder Suresh kommt in die Befragungs-Einrichtung mit der Anweisung des Präsidenten, Hiro zu exekutieren. Stattdessen verpasst er die tödliche Injektion dem Haitianer und erklärt Hiro, dass er zurück in die Vergangenheit reisen müsse, um die Explosion zu verhindern. Ando, der zukünftige Hiro und Peter treffen ein, um Hiro zu befreien, und dieser will von seinem zukünftigen Ich wissen, wie er seine Kräfte kontrollieren kann, um zum richtigen Punkt in der Zeit zu reisen. Der Hiro der Zukunft wird erschossen, bevor er antworten kann, doch er gibt Hiro die Originalzeichnungen der letzten Ausgabe von 9th Wonders. Ando sagt Hiro, dass er ihm glaubt, und die beiden kehren in ihre eigene Zeit zurück.

Der schwierige Teil

Als Hiro und Ando aus der düsteren Zukunft zurückkehren, schwört Hiro Ando, dass er Sylar stoppen wird, indem er ihn mit dem Schwert töten wird. Sie gehen zu Isaacs Wohnung um Isaac über die neuste Ausgabe von 9th Wonders! zu befragen, die noch nicht vollständig ist. Sie sehen, dass Isaac tot ist, und Hiro befürchtet, dass die Explosion die er während einer früheren Zeitreise gesehen hat tatsächlich passiert. Dann jedoch hören sie Sylar im Bad und verstecken sich hinter einem Bild. Hiro teleportiert sie aus dem Appartement hinaus in Sicherheit, als Sylar sich ihnen entgegenstellt.

Sie folgen Sylar zur Wohnung seiner Mutter. Dort sehen sie Sylar, wie er wegen der Enttäuschung von ihm seiner Mutter emotional aufgewirbelt ist. Hiro möchte ihn nicht ermorden, während er seine Mutter um Verzeihung bittet, aber Ando überzeugt ihn davon, dass es getan werden muss. Hiro stoppt die Zeit und schreitet gegen Sylar. Unmittelbar bevor er Sylar schlagen kann, läuft die Zeit weiter und Sylar schnappt sich das Schwert. Hiro und Ando teleportieren zurück in Isaacs Wohnung. Ando versichert Hiro, dass er Zeit haben wird, Sylar zu stoppen, bevor New York explodiert.

Erdrutsch

Das Kensei Schwert ist zerbrochen und Hiro kurz davor, die Hoffnung aufzugeben, als Ando im Telefonbuch einen Eintrag für Jittetsu Waffen, einen Schwert-Reparatur-Laden, findet. Auf dem Weg dorthin begegnen sie Nathan Petrelli bei einem Wahllokal und versuchen dafür zu sorgen, dass er ihnen hilft. Als er ablehnt und sagt, dass niemand die Bombe stoppen kann, nennt ihn der verratene Hiro einen "Bösewicht".

Als sie im Laden ankommen, treffen sie auf Kaito Nakamura, der mit Hiro sprechen will. Hiro sagt seinem Vater, dass das Schwert zerbrach, als er versuchte Sylar zu töten, aber Kaito antwortet ihm, dass die Reise seine Fähigkeit wiederhergestellt hat, nicht das Schwert. Kaito enthüllt, dass er in Amerika geblieben sei, um Hiros Fortschritt zu beobachten, und erteilt ihm eine Lektion, indem er die Geschichte von Kensei und dem Drachen erneut erzählt. Nun bereit Sylar gegenüberzutreten stellen Hiro und Kaito fest, dass Ando ein Schwert gekauft hat und gegangen ist, um Sylar alleine zu bekämpfen.

Wie man einen explodierenden Mann aufhält

Kaito versucht zuerst Hiro davon abzubringen, Ando zu suchen, da die Mission die Welt zu retten wichtiger ist. Aber Hiro brennt darauf, seinen Freund zu retten, doch gleichzeitig will er seinen Vater nicht im Stich lassen. Kaito, der Hiros Hingabe bemerkt, drängt Hiro, Ando retten zu gehen, indem er ihm das reparierte Schwert gibt.

Hiro kommt zu Isaacs Wohnung, wo Sylar langsam Andos Kopf beim Hals aufschneidet und so versucht, Informationen über Peter Petrelli aus ihm herauszubekommen. Hiro ergreift Andos Schwert, das von Sylars Telekinese aus Andos Händen geschleudert worden war. Sylar dreht sich um, um seinem Möchtegern-Mörder gegenüberzutreten, behält jedoch Ando in seiner Gewalt. Sylar stachelt Hiro an, die Zeit anzuhalten, bevor er Andos Kopf abtrennen kann. Hiro überrumpelt Sylar jedoch, indem er direkt neben Ando teleportiert, und dann sie beide an einen fernen Ort teleportiert.

Hiro und Ando treffen bei Yamagato Industries ein. Ando ist überrascht, dass Hiro Sylar austricksen konnte. Obwohl Ando zurückkehren und Sylar gegenübertreten möchte, sagt Hiro, dass er diesen Teil seiner Reise allein beenden muss. Hiro gesteht ein, dass Ando ihm gezeigt hat, was echter Mut ist. Er lässt Ando mit Kenseis Schwert zurück und deutet damit an, dass er zurückkehren wird. Hiro nimmt stattdessen Andos Schwert und teleportiert zurück nach New York.

Gerade als Peter anfängt, die Kontrolle über Teds Kraft zu verlieren, trifft Hiro ein. Er stürzt auf Sylar zu und ersticht ihn, genauso wie Isaac es vorhergesehen hatte, und Sylar bricht auf dem Boden zusammen. Hiro und Peter treffen sich zum ersten Mal persönlich, und Peter bittet Hiro ihn zu töten, so dass er nicht explodieren wird. Doch Sylar schleudert Hiro - mit dem letzten Rest seiner Kräfte - gegen ein Gebäude. Hiro teleportiert im letzten Moment weg.

Hiro landet ausserhalb von Kyoto, Japan im Jahr 1671. Er erlebt mit, wie eine kleine Gruppe Soldaten mit schussbereiten Bogenschützen auftaucht. Hiro versucht zu fliehen, sieht aber Takezo Kensei in der Ferne und realisiert, dass er mit den anderen Kriegern im Streit leigt. Doch bevor es zu einem Kampf kommt, werden Hiro und die anderen Zeugen einer vollständigen Sonnenfinsternis im Himmel über ihnen.

Zurück zu Hiro Nakamura